Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressum
DE
Warschau
Chopin - Denkmal im Łazienki Park in Warschau
Warschauer Altstadt
Weichselufer in Warschau
Königsschloss in Warschau
Verlauf der Ghettomauer in Warschau - symbolische Kennzeichnung
Museum der Geschichte der polnischen Juden POLIN in Warschau
Łazienki Park in Warschau
Warschau im Zweiten Weltkrieg
Denkmal der Ghettohelden in Warschau
Museum im Familienhaus von Maria Skłodowska - Curie in Warschau
Warschauer Altstadt
Palast der Kultur und Wissenschaft in Warschau
Durch den weiteren schnellen Fortschritt der Impfungen in ganz Europa, auch in Polen, rückt die Rückkehr zur Reisefreiheit näher. Aktuelle Reiseangebote, Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder, das „Neue Eröffnung Sonderangebot " mit Sonderkonditionen für individuelle Gäste und kleine Gruppen finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Marco der Pole Team

STUDIENREISEN

Auf den Spuren von Janusz Korczak und Holocaust in Polen. Klassenfahrt / Studienreise

Janusz Korczak - "guter Vater fremder Kinder". Arzt, Pädagoge, Schriftsteller. Treu seinen Idealen und den ihm anvertrauten Kindern. Weiser, Asket, Heiliger Pädagoge, der den Kindern ihre vollen Rechte gab. Träumer, der überzeugt davon war, dass eine bessere Welt und bessere Menschen möglich sind. Ein demütiger Mensch im Dienste der Schwächen und Benachteiligten. Sein ganzes Leben war mit Warschau verbunden. Der "Alte Doktor" gehörte zu einer polnischen, jüdischen Familien, vor allem aber zur humanistischen Kultur, einem Wert, der über nationale und religiöse Spaltungen hinausgeht.

Auf dieser Reise verbinden wir die Figur des bedeutenden Humanisten und Pädagogen Dr. Janusz Korczak mit der tragischen Geschichte des Warschauer Ghettos und der Vernichtung der Warschauer Juden.
Die pädagogischen Ideen des "Alten Doktors", die ihrer Zeit voraus waren und auf der Sorge um die Würde des Kindes beruhten, werden heute verwirklicht. Er selbst nahm das Angebot aus dem Ghetto zu fliehen nicht wahr und kümmerte sich bis zuletzt um die jüdischen Kinder aus dem von ihm gegründeten Waisenhaus - er stieg mit ihnen am Umschlagplatz in den Eisenbahntransport, der Warschauer Juden in das Vernichtungslager Treblinka brachte.
Bei einem Spaziergang durch Warschau auf den Spuren des Ghettos und des "Alten Doktors" werden wir andere Menschen treffen, die Hoffnung und Licht in diese grausamen Realitäten brachten, wie Irena Sendler, eine Krankenschwester, die es schaffte, mehr als 2000 jüdische Kinder aus dem Ghetto zu befreien, oder die Familie Żabiński, die in ihrer Villa ein Versteck für Hunderte von flüchtenden Juden organisierte.
Der zweite Teil unserer Reise ist ein Aufenthalt in Krakau. Im Krakauer Kazimierz lernen wir die Geschichte und Kultur der polnischen Juden kennen, in der ehemaligen Fabrik von Oskar Schindler erfahren wir mehr über die Realitäten der deutschen Besatzung in den Jahren 1939 - 1945.  Aber auch hier lernen wir Menschen kennen, die genug Mut hatten, ihr Leben zu riskieren, um anderen zu helfen: den deutschen Industriellen Oskar Schindler und den polnischen Apotheker Tadeusz Pankiewicz. Der Höhepunkt der Reise ist sicherlich der Besuch der Gedenkstätte Auschwitz, dem "Herz der Finsternis" der deutschen und europäischen Kultur.

Auf der Reise erwarten Sie folgende thematische Schwerpunkte:

  • ein Leben für Kinder – der Arzt und Pädagoge Janusz Korczak - sein Werk und tragisches Schicksal in der Zeit des Holocaust
  • das jüdische Warschau und Krakau – das Leben und Kultur der Juden in beiden Städten vor dem Zweiten Weltkrieg, die Realität während des Holocaust, Schikanen und Transporte in die Vernichtungslager, Problematik des Ghetto Aufstandes 1943 in Warschau.
  • Nazi Vernichtungslager - Topografie und Logik der Vernichtung am Beispiel der Gedenkstätte Treblinka und Auschwitz
  • die Geschichte wird lebendig - Treffen mit einem Zeitzeugen
  • originelle jüdische Küche im jüdischen Restaurant in Krakau bei Kerzenlicht und Klezmer Musik

Programm

1. Tag Warschau Altstadt

vormittags: Anreise bzw. Ankunft per Flugzeug in Warschau. Anreise zum Hotel.  Unterbringung und Mittagspause.
nachmittags: "Warschau - wie ein Phönix aus der Asche" - Besichtigung der von den Nazis vernichteten und nach dem Krieg wiederaufgebauten Stadt. Im Programm u.a. die nach den Kriegszerstörungen rekonstruierte Altstadt (UNESCO), der über der Stadt dominierende sozialrealistische Palast für Kultur und Wissenschaft und die neue City - Symbol für die Veränderungen in den vergangenen 25 Jahren
abends: Abendessen im Hotel und Zeit zur freien Verfügung oder Filmvorführung "Korczak" von Andrzej Wajda

2. Tag Ghetto und Ghetto-Aufstand

vormittags: "Ghetto und Ghetto-Aufstand" - Besichtigung des Geländes des ehemaligen Ghettos in Warschau. Im Programm u.a. Ausstellung im ehemaligen Gefängnis für politische Gefangene "Pawiak", Denkmal für die Helden des Ghetto-Aufstandes, Bunker an der Miła 18 - Sammelgrab für die Führer des Aufstandes, Umschlagplatz - Platz, an dem die Transporte ins Vernichtungslager Treblinka zusammengestellt wurden                                     
nachmittags: Besuch auf dem Jüdischen Friedhof am symbolischen Grab von Janusz Korczak und Besuch im früheren Waisenhaus, das von Janusz Korczak geleitet wurde, mit einer Ausstellung zu Leben und Wirken des "Alten Doktors".
abends: Treffen mit einem Zeitzeugen, der den Holocaust überlebt hat, vom Verein "Kinder des Holocaust"

3. Tag Museum der Polnischen Juden, Ausflug zur Gedenkstätte Treblinka

vormittags: Besichtigung des Museums der Polnischen Juden, das der tausendjährigen Geschichte und Kultur der Juden in Polen gewidmet ist. Danach Fahrt nach Treblinka - dem zweitgrößten Massenvernichtungslager für Juden nach Auschwitz. In Treblinka wurden etwa 800.000 Juden ermordet, darunter die meisten Bewohner des Warschauer Ghettos, sowie auch Dr. Janusz Korczak und die Kinder aus dem von ihm geleiteten Waisenhaus
abends: Rückkehr nach Warschau und Abendessen im Hotel

4. Tag Krakau Altstadt

vormittags: Fahrt mit dem Zug nach Krakau. Unterbringung im Hotel und Mittagspause                          
nachmittags: "Krakau - Stadt der Könige". Besichtigung der Altstadt von Krakau - der historischen Hauptstadt von Polen. Auf dem Programm u.a. Marktplatz mit Tuchhallen, Marienkirche mit dem berühmten Veit-Stoss-Altar, gotischer Innenhof des Collegium Maius, Winkel der Altstadt, Kathedrale auf dem Wawel, mit den Grabmälern der Könige von Polen und Königsschlos

5. Tag Der jüdische Stadtteil von Krakau

vormittags:  "Krakauer Jerusalem" - Besichtigung von Kazimierz - eines der am besten erhaltenen jüdischen Viertel aus dem Mittelalter in Europa. Im Programm: Tempel-Synagoge, Remuh-Synagoge mit Friedhof aus dem 16. Jahrhundert, Winkel der mittelalterlichen jüdischen Stadt.
nachmittags: "Krakau im Holocaust" - Besichtigung des Ghettogeländes im Stadtteil Podgórze. Im Programm u.a. Gedenkort Apotheke "Zum Adler", Überreste der Ghetto-Mauern, Denkmal der "Leeren Stühle", das an die Vernichtung der Krakauer Juden erinnert, und die Ausstellung "Krakau während der deutschen Besatzung 1939-1945" in der ehemaligen Fabrik von Oskar Schindler
abends: Abendessen in einem jüdischen Restaurant in Kazimierz mit einem Klezmer-Konzert

6. Tag Gedenkstätte Auschwitz

vormittags: "Auschwitz - Topographie und Logik der Vernichtung" - Fahrt zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau. Zweiteilige Besichtigung. Teil I - Ausstellung in den Häftlingsblöcken des Lagers Auschwitz I - Stammlager: Todesblock, Todeswand und die einzig erhalten gebliebenen Gaskammer und Krematorium. Teil II - Auschwitz II - Birkenau  mit erhalten gebliebenen Häftlingsbaracken, Ruinen der Gaskammern und Krematorien und dem Denkmal zur Erinnerung an die Opfer des Lagers 
nachmittags: Rückkehr nach Krakau.
abends:  Abendessen und Auswertung des Besuchs im Museum Auschwitz bzw. Treffen mit einem Zeitzeugen: der das Krakauer Ghetto überlebt hat oder ein "Gerechter unter den Völkern der Welt" - eine Person, die jüdische Mitbürger im Holocaust gerettet hat

7. Tag Krakau - Heimflug

Auschecken. Fahrt zum Flughafen und Abflug nach Hause 

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole: 

  • 3 x Übernachtung in Warschau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 3 x Übernachtung in Krakau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen (3-Gänge-Menü. Hotel – und Altstadtrestaurants laut Programm).
  • 1 x Abendessen im jüdischen Restaurant in Krakau mit Klezmer – Konzert
  • Transfers mit einem privaten Bus wie im Programm vorgesehen
  • Zugfahrt Warschau – Krakau
  • Stadtführungen mit qualifizierten Guides wie im Programm vorgesehen
  • Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten
  • 1 x Treffen mit einem Zeitzeugen
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Treblinka
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Auschwitz

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise
  • Kranken-, Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen
  • persönliche Ausgaben /Trinkgelder, Minibars usw./
  • Filmvorführung

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Studienreise "Auf den Spuren von Janusz Korczak und Holocaust in Polen” erstellen.

Fur Individuelle Gäste und kleine Gruppen /bis 10 Personen/ ist diese Reise auch im Rahmen besonders günstiger Reisebedingungen „Neue Eröffnung Sonderangebot “ buchbar. Mehr erfahren Sie hier.

  • Wir helfen gerne bei der Organisation Ihrer Hin- und Rückreise (Flugtickets, Ferntransfers mit privatem Bus)
  • Es besteht die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern
Über die aktuellen Einreisebedingungen nach Polen mehr erfahren sie hier: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*